WIR SIND
NOCH NICHT FERTIG.
ABER WIEDER DA.
» Zum Sonderschichtlack-Sortiment

Holzschutzgrund WV



Holzschutzgrund WV

Vorbeugend schützen

Holzschutzgrund WV / Woodprimer ist eine farblose Holzschutzgrundierung auf Wasserbasis. Sie schützt Holzbauteile im Freien vor Bläue und holzzerstörenden Pilzen, die mit filmbildenden Lasuren, Farben und Lacken endbehandelt werden.

Anwendungsbereich

Das Mittel ist zum vorbeugenden Schutz vor Bläue und Schimmel für alle Nadelhölzer im Außenbereich in Gebrauchsklassen 2 und 3, die statisch nicht beansprucht werden. Der Endanstrich muss mit wirkstofffreien, filmbildenden Lasuren, Farben und Lacken erfolgen, zum Beispiel. Fassadenverkleidungen, Balkone, Pergolen. Auch zur allseitigen Grundierung von Außentüren und Fenstern geeignet.

Produkteigenschaften

Geruchsarm, nach Trocknung geruchslos, naturmatt, leicht zu verarbeiten, verbessert die Haftung und Haltbarkeit nachfolgender Anstriche, schützt Holz dauerhaft. Geringe Faseraufrichtung, leicht schleifbar.

BIOZIDE SICHER VERWENDEN! VOR GEBRAUCH STETS KENNZEICHNUNG UND PRODUKTINFORMATION LESEN!

Glanzgrad

Naturmatt

Trocknung

Überarbeitbar: nach frühestens 2 Stunden (Normalklima)

Bei 23 °C 50 % rel. Luftfeuchtigkeit kann der Nachanstrich mit Lasuren, Farben, Lacken, frühestens nach ca. 6 Stunden erfolgen.

Nicht verarbeiten bei Temperaturen unter +5°C und/oder bei Luftfeuchten über 80 %.

Anwendung des Produktes nur mit geeignetem Deckanstrich. Dieser darf keine biozide Funktion haben und sollte regelmäßig gewartet werden.

Ergiebigkeit / Verbrauch

120 – 140 ml/m² in 1 – 2 Arbeitsgängen

Auftragsart

Streichen und rollen

Farbton

Farblos

Verwendung

Außen

Packungsgröße

375 ml, 750 ml, 2,5 l, 5 l, 25 l

Die Abgabe von Holzschutzgrund/Woodprimer WV an den Endverbraucher ist grundsätzlich möglich (bis max. 5l).



Verbrauchsrechner

Bitte tragen Sie hier die Fläche in m² ein:
Durchschnittlicher Verbrauch pro Anstrich:

Bitte beachten Sie das spezifische Gewicht bei kg-Abfüllung. Die Information über das spezifische Gewicht finden Sie im Technischen Merkblatt unter „Dichte“. Die Verbrauchswerte sind ca.-Werte und können je nach Beschaffenheit des Untergrundes unterschiedlich ausfallen.