Nachleuchtdispersionssystem



Nachleuchtdispersionssystem

Anwendungsbereich

Das Nachleuchtdispersionssystem wird zur Anbringung von optischen Sicherheitssystemen und als Leitsysteme für Rettungskennzeichnungen (z.B. in Treppenhäusern, Tiefgaragen etc.) eingesetzt. Geeignet für bituminöse Decken und Betondecken.

Produkteigenschaften

Der Anstrich ist wasserverdünnbar und phosphoreszierend. Die mit Spezialpigmenten ausgestattete Nachleuchtdispersion besitzt die Eigenschaft, nach ausreichender Belichtung (Anregung) bei Dunkelheit noch eine Zeit lang Licht auszusenden. Die Anregung der Nachleuchtdispersion kann durch UV-Strahlung, sowie Tages- oder Kunstlicht erfolgen. Um eine hohe Funktionalität des Nachleuchtsystems zu erreichen, sollte eine starke Lichtquelle in der Nähe der Sicherheitsmarkierung installiert werden.

Bindemittelbasis

1. Schicht bis 3. Schicht Acrylatdispersion

Trocknung

1. Schicht: ca. 5-15 Minuten (darf nicht kleben - staubtrocken)
2. Schicht: ca. 10-25 Minuten (darf nicht kleben - staubtrocken)
3. Schicht: 10-15 Minuten.
Nach ca. eine Stunde nach der letzten Applikation begehbar.

Auftragsart

Das Nachleuchtdispersionssystem kann maschinell mit handelsüblichen Markiermaschinen (Airless- bzw. Zerstäubertechnik) oder manuell mit Handspritzpistole bzw. Lammfellrolle aufgetragen werden.

Farbton

Wasserverdünnbare Grundierung für Nachleuchtdispersion: Weiß; wasserverdünnbare Nachleuchtdispersion: Gelbgrün, wasserverdünnbarer UV-Klarlack für Nachleuchtdispersion: Farblos

Verwendung

Außen, innen

Packungsgröße

1 l, 5 l