Mehr wissen

 
August 2019

Mittendrin in der Lackproduktion

Mittendrin in der Lackproduktion

Hallo,

hier ist wieder Bianca. Mittlerweile bin ich im 3. Ausbildungsjahr.

Aus welchen Rohstoffen setzen sich unsere Lacke zusammen? Und wie sehen diese aus? Ist die Herstellung eigentlich gefährlich? Solche Fragen habe ich mir als angehende Industriekauffrau schon öfters gestellt.

Doch ich bleibe nicht im Unklaren, denn während der Ausbildung bei Jansen stehen nicht nur die typischen kaufmännischen Abteilungen auf dem Ausbildungsplan. Wir Industriekaufleute erhalten auch Einblicke in andere Berufe, die bei uns ausgebildet werden.

So bin ich zurzeit für einen Monat in der Produktion eingesetzt und lerne den Beruf des Chemikanten genauer kennen. Gemeinsam mit den Chemikanten-Azubis oder schon ausgelernten Fachkräften setze ich die Lacke an, prüfe und kennzeichne neu gelieferte Rohstoffe oder helfe bei der Abfüllung.

Da ich meine Arbeitszeit sonst nur in der Verwaltung verbringe, ist es für mich spannend zu sehen, wie unsere Lacke entstehen und in die Dose kommen. Während meiner Zeit in der Produktion lerne ich auch, dass sich ein Chemikant in seiner Ausbildung viel Wissen aneignen muss, um in der chemischen Industrie verantwortungsvoll arbeiten zu können.

Die Einblicke, die ich erhalte, runden meine Ausbildung bei Jansen sehr gut ab und zeigen mir, wie die Produkte entstehen, die unsere Kunden später in den Händen halten. Mit dem neuen Wissen in petto freue ich mich jetzt schon auf meine Zeit im Lacklabor und eine weitere schöne Abwechslung zum sonst eher bürolastigen Arbeitsalltag.

Ahrweiler, im September 2019


Mehr wissen

Aus bestehenden Denkmustern und Routinen ausbrechen und das Bewährte hinterfragen. Zuhören, Beobachten und Ausprobieren. Das ist unser Handwerkszeug, um Probleme zu verstehen und neue Ideen zu entwickeln. Viele sagen dazu Design Thinking. Wir sagen einfach: Denk bunt!

Neueste Einträge