Mehr wissen

 
Februar 2020

Jansen stellt bunte Berufsvielfalt vor

Jansen stellt bunte Berufsvielfalt vor

Der BBS Berufsinfomarkt bot wieder Informationen und praktische Tipps zu unterschiedlichen Ausbildungsberufen. Jansen zeigte dort, dass junge Schulabgänger nicht Ahrweiler verlassen müssen, um einen interessanten Ausbildungsberuf in der Zukunftsbranche Chemie zu bekommen.

„Viele jungen Menschen wissen nicht, wie bunt das Ausbildungsangebot bei einer Lackfabrik ist. Wir bilden Lacklaboranten, Chemikantinnen und Industriekauffrauen und – männer aus“, so Geschäftsführer Peter Jansen am Infostand. Seit 30 Jahren sieht er den BBS Berufsinfomarkt als wichtige Berufsorientierungsveranstaltung und Kontaktbörse, über die sein Unternehmen schon viele Auszubildende angeworben hat. „Ich lade jeden ein, mal bei uns eine Betriebsbesichtigung oder ein Praktikum zu machen. Seid neugierig, seid mutig!“

Azubi durchläuft Abteilungen

Die Vielfalt kann auch Aaron Häß bestätigen, ein angehender Industriekaufmann bei Jansen, der ebenfalls mit jungen Leuten über ihre beruflichen Absichten und die Ausbildung sprach. Er fände es spannend, so betonte der 22-Jährige, dass er während seiner Ausbildung verschiedene Abteilungen durchlaufe und so interessante Eindrücke in den Ablauf eines Industrieunternehmens bekäme. Das helfe ihm bei seiner späteren Karriere, da er so größere Zusammenhänge verstehe.

Bewerbungen willkommen

Welche Voraussetzungen und Qualifikationen die Schulabgänger mitbringen müssen, erklärte Anja Jungbluth, die bei Jansen die Auszubildenden betreut. Sie gab weitere Einblicke in die Berufsfelder und präsentierte einen Infofilm, der den Beruf des Lacklaboranten vorstellt. „Ich sage den Mädchen und Jungs, dass eine Ausbildung hier so bunt ist wie diese Slush-Ice-Maschine“, sagt sie schmunzelnd und zeigt auf die knallige Eismaschine am Infostand mit mehreren Geschmacksrichtungen. „Wir haben für Sommer 2020 noch freie Ausbildungsplätze. Bewerbungen sind gerne willkommen.“



Mehr wissen