Mehr wissen

 
Januar 2018

Jansen stärkt F&E-Abteilung

Jansen stärkt F&E-Abteilung

Die Lackfabrik Jansen intensiviert weiter die Forschung und Entwicklung in Ahrweiler. Seit dem 1. Januar 2018 unterstützt Silke Breyer als neue Lacklaborantin das Laborteam bei der Entwicklung neuer Farben und der Optimierung des bestehenden Lack- und Farbensortiments.

Silke Breyer arbeitete in den letzten Jahren als Leiterin der Anwendungstechnik für einen Hersteller von Additiven. Hier entwickelte sie Zusatzstoffe sowohl für die Farben- und Lackproduktion als auch für Druckchemikalien, die in der grafischen Industrie eingesetzt werden. „Zwei Aspekte sind mir bei meiner Arbeit besonders wichtig: Zum einen soll der Maler einen echten Anwendungsvorteil durch unsere neuen Produkte haben. Zum anderen will ich die Entwicklung von noch umweltgerechteren Lacken mit vorantreiben“, sagt Silke Breyer zu ihren Zielen.

„Mit Silke Breyer stärken wir bei Jansen weiter unsere Innovationskraft. Wir wollen auch in Zukunft neue wegweisende Produkte auf den Markt bringen wie letztes Jahr zum Beispiel den schnell trocknenden Lack Seidencolor Rapid. Mit ihrer Erfahrung wird Silke Breyer sicherlich zu einer tragenden Säule unseres Innovationsprogramms“, sagt Heinrich Krebsbach, Laborleiter bei Jansen zu den Plänen der F&E-Abteilung. „Übrigens ist Silke Breyer eine gute Bekannte: Sie machte bei uns schon die Ausbildung zur Lacklaborantin“, ergänzt Heinrich Krebsbach zum Abschluss.

Bild: Unterstützt Jansens Entwicklerteam: Lacklaborantin Silke Breyer


Mehr wissen