Ideen-Expo 2019: Jede Menge gelernt

Hallo,

ich bin Bianca Marmann und auszubildende Industriekauffrau bei Jansen im zweiten Lehrjahr.

Ich habe die IdeenExpo 2019 ebenfalls mitgestaltet. Auf Europas größter Ausbildungsmesse, die für Entdecken, Mitmachen und Lernen steht, den eigenen Branchenverband zu vertreten, ist schon eine große Nummer.

Mein Tagesablauf

Der Morgen begann mit einem gemeinsamen Frühstück der Lack-Azubis in einer Gaststätte. Nachdem wir uns für den Tag gestärkt hatten, machten wir uns auf den Weg zum Messegelände. Dort angekommen, bestaunten wir erstmal die Größe der Hallen und die Ideen der anderen Aussteller. Schnell wurde uns klar: Die IdeenExpo hat einiges zu bieten!

Kurz vor Beginn versammelten wir uns an dem gemeinsamen Stand und klärten in einem kurzen Briefing alles Wichtige für den bevorstehenden Messetag. Von 9 Uhr an präsentierten wir dann den Besuchern unsere Aktionen, die wir selbstständig in drei Workshops erarbeitet hatten. In einem anschließenden Medientraining wurden wir zudem durch verschiedene Übungen auf den Messeauftritt vorbereitet. Ständig begleitet von den Mitarbeitern des Lackverbandes und von :response konnten wir viele Ideen sammeln und konkretisieren. Dabei verbesserten wir nicht nur unsere Teamfähigkeit und unser Durchsetzungsvermögen, sondern lernten auch noch verschiedene Ausbildungsberufe in der Chemie kennen.

Schon nach kurzer Zeit bildeten sich lange Schlangen rund um unseren Stand. Besonders begehrt waren das Slusheis und die Fotobox, doch auch die Paintballkabine und die Möglichkeit, seinen eigenen Nagellack herzustellen, kamen bei den Jugendlichen gut an. So betreuten wir abwechselnd die verschiedenen Aktionen und standen jederzeit für Fragen über die Ausbildung und Branche zur Verfügung. Nach dem letzten Besucher kamen wir erneut zusammen und reflektierten gemeinsam den Tag. Wir sprachen über das, was uns gut gefallen hat und was man in den nächsten Tagen verbessern könnte. Zurück im Hotel ließen wir den Tag bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen und tauschten uns noch lange über unsere Ausbildungen und Zukunftspläne aus.

Mein Resumée

Rückblickend bin ich sehr froh, an den Workshops und an der IdeenExpo teilgenommen zu haben. Ich konnte viel über die Branche, aber auch über meine persönlichen Fähigkeiten lernen und diese durch zahlreiche Workshops ausbauen. Mir hat es viel Spaß gemacht, den Lackverband auf der IdeenExpo repräsentieren zu dürfen und die Besucher mit Farben zu begeistern. Sehr zufrieden blicke ich auf den Messeauftritt zurück und bin stolz auf unsere Arbeit, die wir Lack-Azubis zusammen geleistet haben.

All das wäre jedoch nicht ohne die Mitarbeiter des Verbands und von :response möglich gewesen. Diese waren durch ihre freundliche und offene Art immer mit uns auf Augenhöhe, standen uns jederzeit für Fragen zur Verfügung und engagierten sich sehr für einen erfolgreichen Messeauftritt. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich der Lackverband in zwei Jahren wieder auf der IdeenExpo präsentiert und auch den nachfolgenden Azubi-Generationen die Möglichkeit bietet, Werbung für die Chemiebranche zu machen. Denn nicht nur die Auszubildenden profitieren von dieser erlebnisreichen Zeit: auch die Unternehmen der Lack- und Druckfarbenindustrie machen auf sich aufmerksam und können so dem bevorstehenden Fachkräftemangel entgegenwirken.

Bildnachweis: Jansen, Verband der Lack- und Druckfarbenindustrie e.V.