Mehr wissen

 
Februar 2020

Bis 5 gedacht- und weit darüber hinaus

Bis 5 gedacht- und weit darüber hinaus

Wenn sich Heinrich Krebsbach mit seinem Team in den Jansen Entwicklungslaboren einem Thema widmet, dann darf man gespannt auf die Ergebnisse sein. So hat das Entwicklerteam mit der Präsentation des Aqua Metallschutz 3 in 1 zuletzt auf der Messe in Köln für Furore gesorgt und eindrucksvoll seinen Anspruch als einer der Innovationstreiber im Markt unter Beweis gestellt. Jetzt zeigt das Lackunternehmen aus Ahrweiler, dass eine revolutionäre Lösung nicht nur in der Formulierung der Rezeptur allein, sondern vielmehr in der wirkungsvollen Kombination sämtlicher Eigenschaften eines Produktes liegen kann und muss. 

Mit dem neuen Sprint 5 präsentiert Jansen nunmehr das wohl schnellste Isolierspray, das es jemals im Markt gegeben hat: Nach nur 5 Minuten ist der behandelte Untergrund überstreichbar und lästige Wartezeiten werden auf ein Minimum reduziert. 

Und auch wenn diese Geschwindigkeit schon alleine Grund genug für eine erfolgversprechende Einführung des Isoliersprays gewesen wäre, hat man sich an der Ahr gewohnt selbstkritisch gezeigt und wirklich alles – jede noch so kleine Eigenschaft – in Frage gestellt, um mit dem neuen Produkt einen Maßstab für die Branche setzen zu können.

„Uns war bewusst, dass der Vorgänger nicht in allen Facetten perfekt war, um es vorsichtig auszudrücken. Umso mehr waren wir motiviert, mit Sprint 5 ein Isolierspray vorzustellen, das alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt. Und wie so oft haben wir einen ganz entscheidenden Punkt außerhalb der üblichen Denkmuster gefunden, die bei der Entwicklung üblicherweise ablaufen“, erklärt Frank Jakobs als Leiter des Produktmanagements die Ausgangssituation.

Heinrich Krebsbach bringt die Lösung auf den Punkt: „Natürlich stehe ich dafür gerade, dass die neue Rezeptur unseres Isoliersprays allen anderen im Markt überlegen ist. Aber was nutzt das beste Produkt, wenn man es nicht dabeihat, wenn man es braucht? Richtig – gar nichts. Deshalb haben wir intensiver als je zuvor über die richtige Gebindegröße nachgedacht. Es darf einfach keine Ausreden mehr geben, entsprechende Flecken nicht zu isolieren, weil man das Spray gerade nicht zur Hand hat. Unser Produkt durfte also nur so groß werden, dass es immer noch spielend in jeder Maler-Kiste Platz hat.“ 

Maximale Geschwindigkeit – und immer zur Hand, wenn man es braucht. Das sind die zentralen Argumente der Einführungskampagne, mit der Jansen neue Wege gehen will. „Wir haben uns entschieden, eine breit angelegte Kampagne im Vorfeld der Einführung zu starten. Die Filme werden in den Social-Media-Kanälen ausgespielt, und die ersten Ergebnisse spiegeln deutlich das Interesse der Maler wider“, freut sich Frank Jakobs über die Resonanz – auch wenn sich Heinrich Krebsbach einen kleinen Seitenhieb nicht verkneifen kann: „Das Produkt ist so gut, dass es eigentlich gar keine Werbung benötigt.“ 

Überzeugen kann sich davon jeder selbst. Ab sofort ist das Isolierspray Sprint 5 im Handel erhältlich – in der neuen kleinen 150 ml Dose wie auch in der gewohnten 400 ml Größe. Welche Größe für den Anwender auch die richtige ist, es isoliert es nur, wenn man es auch dabeihat.






Mehr wissen