Mehr wissen

 
März 2018

Ausbildung als gezielte Investition in die Zukunft

Ausbildung als gezielte Investition in die Zukunft

Ausbilden nach Maß. Diesem Anspruch stellt sich Jansen schon seit Jahren in der Personalentwicklung. Dass dieser Anspruch aufgeht, zeigt sich Jahr für Jahr an den erfolgreich absolvierten Abschlussprüfungen in allen Bereichen des Unternehmens. Das jüngste Bespiel: Marcel Peters. Mit gerade einmal 19 Jahren hat der die Prüfung zum Chemikanten erfolgreich gemeistert und freut sich nun auf die neuen Aufgaben, die bei Jansen auf ihn warten.

„Ohne unser Engagement in eine fundierte Ausbildung wäre es nicht möglich, auch zukünftig unser Niveau im Markt zu halten. Wir brauchen mehr denn je Fachleute, die sich den modernen Anforderungen stellen und die technischen Herausforderungen meistern können", so Elmar Mehrer, Produktionsleiter bei Jansen. Die zunehmende Digitalisierung, die heute in keinem Unternehmensbereich mehr wegzudenken ist, ist hier nur ein Grund für die fortschreitende Veränderung klassischer Berufsfelder.

Mit dem neuen Lagerliftsystem wird bei Jansen die Etikettierung der Gebinde vollständig digital gesteuert. Dafür, dass dieser Prozess heute wie zukünftig ebenso effizient wie wirtschaftlich ausgerichtet ist, zeichnen Marcel Peters und seine Kollegen verantwortlich. Darüber hinaus übernimmt Peters klassische Aufgaben im Mischraum, in der Abfüllerei und im Versand, um bei Auftragsspitzen personelle Engpässe flexibel und ohne Qualitätsverlust ausgleichen zu können.

"Das In-house-Training von jungen Menschen ist eine der wertvollsten Investitionen in die Zukunft der Lackfabrik. Wir bieten ein anspruchsvolles Arbeitsumfeld mit sehr guten Ausbildungsinhalten. Wer ein echter Experte der Lackbranche werden will, ist bei Jansen genau richtig." Geschäftsführer Peter Jansen weiß, worüber er spricht. Seit über drei Jahrzehnten begleitet er die Berufseinsteiger und ihre erfolgreichen Karrieren bei Jansen.


Bild: Computer-Arbeitsplatz für Chemikant Marcel Peters. Mit dabei: Geschäftsführer Peter Jansen (l.), Ausbilder Florian Thelen (2.v.r.) und Gesellschafterin Alexandra Bardjasteh (r.).


Mehr wissen